Tagebuchauszug eines Product Owners - Teil 4 mit Maximilian Bohlen

Es geht weiter: Hier kommt der vierte Teil der neuen Blogbeitragsserie "Tagebuch eines Product Owners" - Wir berichten aus unserem Alltag als Product Owner in Versicherungsunternehmen.* Ziel ist es Ihnen unsere Herausforderungen der Praxis zu transportieren. Sollte Ihnen gefallen was wir berichten, würden wir uns freuen, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen.

06:00 Uhr: Der Wecker klingelt, draußen ist es noch dunkel. Dies wird sich bis zum Feierabend nicht wirklich ändern, dem Winter in Norddeutschland sei dank!

07:00 Uhr: Die Morgenroutine und das Frühstück sind beendet und die Frau erfolgreich zur Arbeitsstätte aufgebrochen. Endlich Ruhe im Home Office, das nun erst einmal im Esszimmer aufgebaut werden muss. Über das Wochenende darf der 27 Zoll Bildschirm dort natürlich nicht stehen...

08:00 Uhr: Langsam erwacht der Kunde, der wilde Ritt durch den Tag kann beginnen. Die bisherige Stunde konnte ich gut nutzen, um schon einmal die Mails zu checken und den Tag vorzubereiten.

09:00 Uhr: Unser Daily beginnt, mal schauen, ob die DEV-Kollegen den gestern gemeldeten Bug analysiert haben. Hoffentlich ist es wieder ein 60-Zentimeter-Problem, das sich schnell lösen lässt...

9:15 Uhr: Das straff getimte Daily ist zu Ende und die Entwarnung ist eingegangen. Der gemeldete Bug war eine Fehlbedienung unserer neuen Anwendung. Hier muss ich wohl gleich noch einen Schulungscall einlegen.

9:27 Uhr: Die Schulung ist erledigt und dem PO fällt ein, dass im Schokokalender noch ein Türchen geöffnet werden will. Die kleine Stärkung wird vor dem Backlog Refinement noch schnell verschlungen.

11:00 Uhr: Gerade besprechen wir eine komplizierte Kundenanforderung, da klingelt es an der Tür. Diese Unterbrechungen sind wir jetzt schon gewöhnt und ich freue mich, dass die Weihnachtsgeschenke trotz des Lockdowns rechtzeitig ankommen. Und in der Zwischenzeit findet das Team eine tolle Lösung für die Anforderung. Ich frage mich kurz, wozu mich das Team überhaupt braucht.

12:00 Uhr: Zeit für eine Mittagspause. Nach inzwischen fast 5 Stunden in sitzender Haltung wird es Zeit für eine kleine Joggingrunde im Hellen. Viel Zeit bis zum nächsten Termin bleibt danach nicht mehr, es bleibt bei einem kleinen Mittagessen. Manchmal fehlt einem doch die Currywurst in der Kantine…

13:00 Uhr: Jetzt beginnt der spannende Teil des Tages. Heute Nachmittag steht ein Workshop mit unserem neuen Kollegen Christoph an. Er wird bei uns der Tool-Warrior genannt, denn keiner kennt sich mit den verschiedenen Technologien so gut aus wie er. Egal ob Teams, Zoom, Mural, Easyretro, Christoph kennt die Vorteile und Macken jeder Anwendung. Mal schauen, was wir davon für unser Team nutzen können.

16:00 Uhr: Christoph hat uns 7 Tools vorgestellt und wir haben diese gemeinsam getestet. Einige davon könnten hilfreich sein. Ich werde dies in den nächsten Tagen einmal mit meinem Team ausprobieren. Insbesondere für die Sprint Retrospektive konnten wir viele Ideen sammeln, um diese wieder abwechslungsreicher zu gestalten. 


Diesen Workshop sollten wir auch mal mit unseren Kunden gemeinsam absolvieren, auch die könnten sicherlich davon profitieren!

17:00 Uhr: Zum Ende des Arbeitstages geht’s noch ins neue Topic Coffee. Einmal in der Woche schaltet sich unser Team zusammen, um sich über die verschiedenen Themen auszutauschen. Neben der Arbeit stehen auch die neusten Corona-Maßnahmen und die digitale Weihnachtsfeier im Mittelpunkt der Diskussionen. Das tut gut, sich mal ungezwungen auszutauschen, der persönliche Kontakt im Homeoffice fehlt doch sehr!

17:30 Uhr: Die Themen sind ausdiskutiert und jetzt heißt es noch einmal ab nach draußen und eine Runde spazieren gehen. Wer weiß, wann die Ausgangssperre kommt…


Was erwarte ich beim nächsten Meet&Greet am 21. Januar 2021 - 16:00 -17:00 Uhr?
Mein eben schon genannter Kollege Christoph Dibbern wird uns viele neue Tools und Methoden vorstellen. Diese wollen wir dann zusammen evaluieren und im praktischen Einsatz erproben. Hoffentlich hilft uns das in der anhaltenden Homeoffice Phase für den nächsten Workshop oder Sprint-Übergang weiter. Wer Interesse hat meldet sich am besten gleich hier an: http://www.ppi.de/versicherungen/digital-insurance/next-level-product-owner/productowner-meet-greet/

Ihr Maximilian Bohlen

Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar posten