Künstliche Intelligenz mit Goldrand und Glitzer - Wenn Digitalisierung zum Selbstzweck wird!

Es ist sehr verwunderlich, dass die aktuellen Digitalisierungsstrategien vieler (Versicherungs-)Unternehmen ein breites Spektrum von langfristigen strategischen Zielen verfolgt, wie die Weiterentwicklung der Organisation hin zu einer agilen Projektorganisation, das Etablieren von Innovationszentren, Maßnahmen zur Förderung des selbstbestimmten Mitarbeiters, Evaluierung neuer Technologien bis hin zur Entwicklung neuer Geschäftsideen und Modelle.

Doch insbesondere bei der Operationalisierung der Strategie wird immer seltener die Frage nach dem Nutzen einzelner Maßnahmen für das Unternehmen gestellt.

Exemplarisch möchte ich dies am Thema künstliche Intelligenz beschreiben. 2017 scheint das Jahr der künstlichen Intelligenz zu werden. Kaum ein Unternehmen hat dieses Thema in 2017 nicht auf die Agenda gesetzt. Die glitzernden Anwendungsszenarien des IBM-Watson zum Beispiel können sich sehen lassen: Watson spielt Schach auf höchstem Niveau oder schneidet automatisch einen Filmtrailer zurecht. Genau an dieser Stelle wird der Innovationsgeist vieler Unternehmen geweckt – das probieren wir auch aus!

Das eigene Unternehmen hat in 2017 zwar das Thema Automatisierung des Massengeschäfts auf der Agenda, aber das könnte man mit intelligenten Werkzeugen ja auch realisieren! Und so werden schnell zwei oder drei Millionen für innovative Projekte ausgegeben, die an anderer Stelle besser investiert gewesen wären. Die Brisanz wird durch die aktuelle Studie des GDV unterstützt, in der alleine die IT-Digitalisierungsausgaben der Versicherer in 2016 bei 4,4 Milliarden Euro lagen und somit 3,8 % höher als 2015. Die Beitragseinnahmen dagegen sind nur um 0,6 % gestiegen.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Innovationskraft ist eine wichtige Komponente innerhalb der Digitalisierung. Und noch wichtiger ist es, neue Ideen auszuprobieren und Mehrwerte zu evaluieren – aber bitte im richtigen Maße!

Stellen Sie sich immer erst die Frage: Welche Projekte helfen, den langfristigen Gewinn meines Unternehmens positiv zu beeinflussen? Dabei können neben monetären Faktoren auch Kundenzufriedenheit, Markenstärke, Bekanntheit im Netzwerk etc. eine sehr wichtige Rolle spielen.

Nur eine Antwort gilt nicht mehr auf die Frage, warum eine Digitalisierungsmaßnahme wichtig für Ihr Unternehmen ist: „Die anderen Marktteilnehmer machen das auch alle!“ Ihr Unternehmen ist nicht „die anderen“! Ihr Unternehmen will sich an bestimmten Stellen vom Markt abheben – helfen Sie Ihrem Unternehmen also dabei, langfristig erfolgreich zu sein!

In diesem Sinne 
Ihr Julian Schmidt


#Versicherungen #Digitalisierung #KünstlicheIntelligenz #KI #Automatisierung #Massengeschäft
Reaktionen:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen